Neben der Gastronomie lebt Jörg seine tierische Leidenschaft

Jörg Peter

Jörg Peter

Teamleiter

Jörg ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil von Heimann Personal & Events. Als Teamleiter fungiert er in verantwortungsvoller Position auf einer Vielzahl von Einsätzen.

Für seinen Humor und seine Begeisterung für Tiere ist er bei allen Kollegen bekannt. Mehr verrät er uns im Interview:

1. Jörg, wo kommst du her?

Jörg: Ich komme aus Leipzig und wohne seit je her hier. Die Stadt ist einfach zu schön.

2. Was studierst du? Und wie war dein Weg zu Heimann Personal & Events?

Jörg: Ich studierte Geschichte und Politik auf Lehramt. Mit einer Vielzahl von Jobs habe ich mir etwas dazu verdient. 3 Jahre lang arbeitete ich im Leipziger Zoo als Zooloste und auch im Veranstaltungsteam des Zoos. Irgendwann wurde ich über Freunde auf Heimann Personal & Events aufmerksam und hab mich beworben.

3. Drei Worte, die dich beschreiben?

Jörg: Flexibles Zeitmanagement, gelassen, gutgelaunt.

4. Lerche oder Eule – was bist du?

Jörg: Eindeutig eine Eule.

5. Für welche Eigenschaft bist du bei deinen Kollegen berühmt oder berüchtigt?

Jörg: Für meinen Humor und meine Begeisterung für den Zoo. Ach und für die Frage „kann ich dich mal um einen Gefallen bitten“. 

6. Was sind deine Hobbys?

Jörg: Ich spiele gern Volleyball und ich liebe alte Spiele, sowohl Brett- als auch PC-Spiele. Aber vor allem bin ich immer noch begeisterter Zoogänger. 

7. Was kannst du im Leipziger Zoo besonders empfehlen?

Jörg: Auf jeden Fall das Godwana-Land. Dort sollte man viel Zeit einplanen. Es gibt ständig neues zu entdecken. Spannend ist auch das Elefanten-Baden 10:15 Uhr oder eine Bootstour.

8. Was war dein verrücktestes Erlebnis?

Jörg: Ich habe 5 Jahre lang als Barkeeper im STUK gearbeitet, da sieht man einiges..

9. Was würdest du dir auf einer einsamen Insel wünschen?

Jörg: Ich würde mir eine gute Flasche Wein wünschen, Freunde und ein Lagerfeuer. Das wäre ein Abend nach meinem Geschmack.

10. Deine Zeichnung für uns:

Zeichnung_Jörg

Vielen Dank Jörg, für dein offenes Interview und Deine Zeichnung!